Stoffwechsel und Säure-Basen

Basen contra Übersäuerung

Übersäuerung der Grundmasse im Körper -
gestörter Stoffwechsel

 

Gesundes Bindegewebe

 

Übersäuertes Bindegewebe, blockierter Stoffwechsel

Die Folge der Übersäurung:

Unwohlsein, erhöhte Allergiebereitschaft,
Gereiztheit,
Hautprobleme (Ekzeme,
Neurodermitis, Akne, Pilzerkrankungen),
Kopfschmerzen, Bindegewebsschwäche
(Cellulitis, Faltenbildung, Schwangerschafts-
streifen, Krampfadern), Kreislaufprobleme,
Herzrhythmusstörungen,
Osteoporose,
Karies,
erhöhter Blutdruck,
Muskelkrämpfe,
Gelenk- und Gliederschmerzen,
Verspannungen,
Magenbeschwerden,
erhöhte Entzündungsbereitschaft,
Schlafstörungen, Abgeschlagenheit,
Müdigkeit

     

 

Die gute Nachricht:

Jeder hat es in der Hand, "the point of no return", also die Grenze des finalen Umkippens, noch rechtzeitig zu beeinflussen.
Man kann die Regeneration des Körpers und seines Bindegewebes in den Griff bekommen. Durch die Aufnahme von basischen Mineralien, sie binden die Säuren und helfen zusammen mit Aloe Vera und viel Wasser (ca. 2 Liter täglich), diese zügig aus dem Körper auszuleiten.
Natriumhydrogencarbonat ist so eine Base. Dieses Mineral ist der direkte biochemische Gegenspieler der Säuren. Im Körper trägt dieses Element zum Ausgleich des Säure-Base-Haushalts bei. Darüber hinaus gelten die Mineralstoffe Magnesium, Kalium und Calcium als bedeutende Basen. Alle zusammen sind in [formula] ProBlance enthalten.

Sauer

Neutral

Basisch

Fleisch / Wurst

Quark

frisches Obst

Geflügel / Wild

Butter

Kräuter

Zucker

Milchprodukte

Salate

Kuchen

Eier

Kräutertee

Marmelade

Wal- / Erdnüsse

stilles Wasser

Kaffee

Öle

Pellkartoffeln

Schwarztee

Weisswein

Gemüse

Rauchen

Bier

Hülsenfrüchte

 

     


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!